Pokal verteidigt   

Am Samstag, den 11.10.2014, trafen sich einige Wehren aus dem Städtedreieck Grabow/Ludwigslust/Neustadt-Glewe. Dies waren neben den der Städte auch die Kameraden aus Groß Laasch, Hornkaten und Techentin.
Dieses Jahr entschied man sich die Mannschaftssportart Fußball zu spielen, um einen Sieger zu ermitteln. Auch andere Teamaportarten wurden früher schon bestritten. Ausrichter des Turniers waren diesjährlich die Laascher Kameraden. Sie sorgten für gute Platzverhältnisse und das leibliche Wohl.
Nachdem das Turnier um 14 Uhr eröffnet wurde verging der Nachmittag mit den zahlreichen Spielen. Diese dauerten zwei mal sechs Minuten. Der gespielte Modus war Jeder-gegen-Jeden. Das bedeutete fünf Spiele für die Kicker der Feuerwehr Grabow. Verloren ging davon keines, zwei endeten Unentschieden und der Rest wurde gewonnen. Mit den 11 Punkten standen die Grabower am Tagesende ganz oben und verteidigten den Titel aus dem letzten Jahr. Der Pokal konnte, nachdem er zum Mittag mitgenommen wurde, am Abend wieder an seinen alten Platz zurück gestellt werden.
Ganz so leicht war es  im Laufe des Turniers widerum nicht. Gegen Groß Laasch lag man zu Halbzeit sogar 0:2 hinten, konnte in den zweiten sechs Minuten aber das Spiel zu unseren Gunsten in ein 3:2 drehen. Beim 0:0 gegen Ludwigslust verhinderte kurz vor Schluss das Aluminium eine Niederlage. Da unser Team sich nicht ganz sicher über die Punkte- und Torverhältnisse war mussten im letzten Spiel gegen Neustadt-Glewe ein paar mehr Tore erzielt werden. Dies gelang mit dem 5:0, war  in der Höhe allerdings nicht mehr unbedingt erforderlich.
Bei der Siegerehrung waren alle zufrieden mit ihrer Leistung. Bis in die Abendstunden klang der Abend dann im Kameradenkreis mit Barbecue aus.