Abnahme der Leistungsspange in Lübtheen  

Am Samstag, den 14.9.2013, haben unsere 15-18 jährigen Mitglieder der Jugendfeuerwehr erfolgreich an der Abnahme der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr teilgenommen. Die Leistungsspange ist das höchste Leistungsabzeichen für ein Mitglied der Jugendfeuerwehr. Um die Anforderungen zu erfüllen müssen die Jugendfeuerwehrmitglieder körperlich und geistig reif sein.

Am Tag der Abnahme waren fünf Disziplinen zu erfüllen. Beim Kugelstoßen musste die Gruppe (9 Mitglieder) insgesamt mindestens 55m weit stoßen. Auf die Geschwindigkeit kommt es sowohl beim Staffellauf als auch bei der Schnelligkeitsübung an. Bei letzteren hat die Gruppe maximal 75sek Zeit um acht C-Druckschläuche ohne Verdrehungen hintereinander zu kuppeln. Im Staffellauf teilen sich die Mitglieder eine 1500m lange Strecke auf. Langsamer als 4min und 10sek durfte die Gruppe hierbei nicht sein. Das Feuerwehr-Können ist in der Löschübung anzuwenden. Hier muss die Gruppe einen schulmäßigen Löschangriff nach gültiger Feuerwehrdienstvorschrift vorführen. Die Übung gilt als nicht erfüllt, wenn es theoretisch nicht möglich ist, Wasser aus einem Strahlrohr zu befördern. Die geistigen Fähigkeiten der Jugendlichen sind bei der Fragenbeantwortung entscheidend. Der Inhalt der Fragen kommt es verschiedenen Bereichen, wie Organisation, Ausrüstung, Geräte, Löschmittel/-verfahren, Unfallverhütung, Gesellschaft und Jugendpolitik. Zuletzt wird auch der Gesamteindruck bewertet. Dazu zählt das Auftreten und Verhalten der Gruppe am gesamten Tag der Abnahme.

 

Zur Abnahme stellte das Amt Grabow eine Gruppe aus Mitgliedern der Grabower, Prislicher und Balower Jugendfeuerwehr zusammen. Sie erhielten am Ende des Kreisfeuerwehrverbandstages die Leistungsspange. 


1